Trauerfall im anno domini

Trauerfall im Schankhaus ANNO DOMINI

Hiermit sei allen Hoch- und Niedergeborenen, unseren lieben Gästen aus Nah und Fern die Nachricht von unserer Trauer über den Verlust unseres fast 31-jährigen Esels Max verkündet. Seit Wochen schon besuchte ihn tagein und tagaus der Tierarzt. Am vergangenen Freitag, nachdem Max seine letzte Runde durch den Schankraum gegangen war, um zu schauen, ob es vielleicht ein Leckerchen von den Gästen zu erhaschen gäbe, ereilte ihn eine Kreislaufattacke. Der sofort hinzueilende Tierarzt, Gevatter Dr. Ehrlich aus Langebrück, meinte mit Tränen in den Augen, es sei nun an der Zeit, Max von seinem Knochenleiden zu erlösen.

Der Esel ist tot, es lebe der(ie) Esel(in)

Maximilia im Schankhaus ANNO DOMINI

Jeden Sommer verbrachte Max vier Wochen auf einem Eselhof in Sachsen. Trotz seines hohen Alters zeugte er dort 2015 eine kleine Tochter. Nach einjähriger Tragzeit wurde sie in diesem Juli geboren. Grad ist sie von ihrer Eselmama abgestillt und hat Heute nun gern als Maximilia die Nachfolge
ihres berühmten Papas Max antreten. Wie aus dem Gesicht geschnitten sieht sie ihm ähnlich, nur halt eben noch in Miniformat.

Zurück